Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"örtliche Betäubung in der Schwangerschaft möglich?"

Anonym

Frage vom 13.12.2004

Hallo Hebammenteam,
hatte diese Frage schon mal geschickt, aber vielleicht ist sie auch untergegangen oder nicht angekommen:

wie schädlich sind die Betäubungsspritzen beim Zahnarzt oder Hautarzt ( mir soll vielleicht ein Muttermal weggeschnitten werden ) ? Gerät bei der örtlichen Betäubung überhaupt etwas von dem Mittel in den Kreislauf ?

Vielen Dank für die Beantwortung

Antwort vom 13.12.2004

-sorry, dass das beim ersten Mal wohl schief ging! Ich habe Ihre Frage schon mal beantwortet; da gings auch noch um Süßigkeiten; hier nochmal die Antwort: Auf Betäubungsmittel, auch örtlich, sollte mögl. während der Schw. verzichtet werden, es ist aber immer eine Risiko-Nutzen-Abwägung sinnvoll. Also: Kann das Muttermal auch erst nach der Schw. entfernt werden, wäre das gut; wenn nein, kann es sicher nicht ohne Narkose entfernt werden! Zu den Süßigkeiten: wenn Sie "auch" Süßigkeiten essen, ist das ok, wenn Sie "vor allem" oder gar "nur" Süßigkeiten essen, ist das nicht ok! Der Heißhunger auf Süßes hängt oft mit zu großen Pausen zw den Hauptmahlzeiten zusammen, vielleicht können Sie daran "arbeiten" und sich zu diesen mit "vernünftigen" Lebensmitteln sattessen. Eine "gesunde Süßigkeit", die ich selbst gerne während der Schw. gegessen habe, ist Trockenobst (Aprikosen, Ananas, Mango, ...) und auch Cornflakes und ähnl. sind ein Zwischending zwischen gesunder Ernährung und Schokoriegel... ! Vielleicht können Sie Ihre Schleckereien auch selber backen, dann wissen Sie jedenfalls, was drin ist und können die Zuckermenge ein bisschen steuern, Vollkornmehl verwenden, Haferflocken mit rein geben etc. Denken Sie auch daran, dass sich bald jemand "Kleines" an Ihren Essgewohnheiten orientiert und von Ihnen das "richtige Essen" lernen wird - ein guter Anlass, die Essgewohnheiten zu überarbeiten! Trotzdem soll Essen nicht nur satt sondern auch Spass machen und Sie brauchen sich ganz bestimmt nicht jeden Zimtstern zu verkneifen!

15
Kommentare zu "örtliche Betäubung in der Schwangerschaft möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: