Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mengenangaben auf Milchpackung berücksichtigen?"

Anonym

Frage vom 13.12.2004

Mein Kleiner ist jetzt 16 Wochen alt und bekommt 1er- Nahrung ( Novalac ).
Laut der Packung soll er nur noch 4 Flaschen pro Tag bekommen ( 1 Flasche hat 170ml ).
Er trinkt aber seit 3-4 Wochen jeden Tag 6-7 Flaschen. Er ist nicht dick, er wiegt bei 65,5 cm 6800 gr.
Am Freitag war ich nun beim KIA und habe gefragt, was ich machen soll, da er ständig Hunger hat. Er meinte, daß ich auf keinen Fall mit irgendeiner Beikost anfangen soll, bevor er sechs Monate ist ( wg. Allergiegefährdung ).
Reis- oder Hirseschleim auch nicht, das seien nur Dickmacher. Es sei ok, wenn er so viele Fläschen bekommt, wie er möchte.

Ich will nicht, daß er ständig Hunger hat. Ich habe das Gefühl, daß er manchmal schon eine halbe Stunde nach seiner Flasche wieder Hunger hat.... aber dann käme ich auf 15 Flaschen oder so....
Gibt es denn keine Möglichkeit? Die Richtwerte auf der Packung kommen ja nicht von ungefähr und es ist ja nicht, daß er ab und zu mal ein Fläschchen mehr bekommt.

Vielen Dank für Ihren Rat.

Anonym

Antwort vom 13.12.2004

Hallo, wie Sie schon feststellten sind die Angaben auf der Packung nur etwa Angaben. Es gibt Menschen,die verbrauchen viel, andere sehr wenig. Oft haben die Kinder keinen Hunger, sondern wollen gern getragen werden, um auf den Arm zu kommen suchen sie, denn dann sind sie da wo sie sein möchten. Da er auch nicht zu dick ist, darf er nach Bedarf essen- allerdings nicht alle 30 min. denn das ist sicher kein Hunger, sondern Schmusebedürfnis.

21
Kommentare zu "Mengenangaben auf Milchpackung berücksichtigen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: