Themenbereich: Pflege & Wohlfühlen

"Thermalwasseranwendungen in der Schwangerschaft möglich?"

Anonym

Frage vom 20.12.2004

Liebes Hebammen-Team,
ich würde im ca. 5. Schwangerschaftsmonat gerne einige Tage in einem Thermalbad in der österreichischen Thermenregion verbringen. Die Thermalwässer unterscheiden sich in stark schwefelhältige und Natrium-Calcium-Hydrogencarbonat-Chlorid - hältige bzw. Natrium-Calcium-Hydrogencarbonat-Magnesium - hältige Heilwasser. In manchen Schwefel-Thermen wird vom Besuch während der Schwangerschaft abgeraten. Die Natrium-Hydrogencarbonat-usw.-Thermen geben keine Anhaltspunkte. In nur einem Thermalbad (Natrium-Calcium-Hydrogencarbonat-Mineralwasser) werden Anwendungen für Schwangere angeboten.
Ist der Aufenthalt in Thermalwässern während der Schwangerschft prinzipiell (nicht) zu empfehlen? Kommt es auf die Inhaltsstoffe des Thermalwassers an? Auf was muss man achten? Welche Angaben zum Thermalwasser können als Indikatoren hinsichtlich (Un)eignung herangezogen werden? Wo kann ich gezielt Informationen abrufen?
Mit herzlichem Dank für Ihre Bemühungen!
Jutta

Antwort vom 21.12.2004

Ich denke, dass Sie in den entsprechenden Bädern am besten an die aktuellen Informationen kommen können. Meist geschieht es nicht ohne Grund, dass Schwangeren der Besuch des Bades nicht empfohlen wird, wo das "nur" als Vorsichtsmaßnahme geschieht, wird es Ihnen dann selbst überlassen sein, ob Sie "auf eigenes Risiko" ins Wasser gehen wollen (so wie Sie alles andere ja auch auf eigenes Risiko machen!). Oflmals verändert das Wasser die Kreislaufsituation, durch Inhaltsstoffe und Temperatur ; Genaueres können Sie sicher im Bad erfahren.

26
Kommentare zu "Thermalwasseranwendungen in der Schwangerschaft möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: