Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Jod/Folsäure auch später noch sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 21.12.2004

Hallo, bin in der 11. SSW und Frauenärztin hat mir ein Folsäure-/Jodpräparat verschrieben. Allerdings habe ich es kaum eingenommen, weil mir permanent übel ist und ich den Eindruck habe, dass es auf die Tabletten eher noch schlimmer wird. Mache mir jetzt ein bisschen Sorgen, dass dem Baby etwas fehlt... Macht es denn Sinn, die Tabletten (und ggf. noch weitere Vitamine) einzunehmen, wenn die Übelkeit irgendwann (hoffentlich) nachgelassen hat oder ist es nun sowieso zu spät? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 21.12.2004

Im Allgemeinen wird Folsäure in der Frühschw. verschrieben, weil es nachweislich dazu beiträgt, das Risiko von Wirbelsäulen-Spaltbildungen zu senken. Diese entstehen in den ersten 12 SSW oder gar nicht. Fragen Sie Ihre Ärztin, ob Sie das Präparat noch nehmen sollen; zumal Sie es schlecht vertragen halte ich es eher für entbehrlich.

18
Kommentare zu "Jod/Folsäure auch später noch sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: