Themenbereich: Allergien vorbeugen

"welche Ernährung bei Allergiegefahr?"

Anonym

Frage vom 22.12.2004

Unsere beiden Söhne und ich haben eine Pollenallergie. Außerdem litt unser erster Sohn als Säugling an einer Rohmilchallergie. Nun erwarte ich unser drittes Kind. Wie ernähre ich es am besten nach dem Stillen oder wenn es mit dem Stillen nicht klappt. Unsere Hautärztin, die meine Söhne wegen der Allergien behandelt, meinte, dass es nicht in jedem Falle sinnvoll sei, HA-Nahrung zu füttern. Nun bin ich unsicher, ob ich mich für normale oder HA-Säglingsnahrung entscheiden soll.

Anonym

Antwort vom 23.12.2004

Hallo, ersteimal,sollten Sie davon ausgehen zu stillen, denn das ist die beste Prophylaxe. HA-Milch verhindert leider nicht, an einer Kuhmilchallergie zu erkranken, aber der Allergieausbruch verzögert sich um ca 6 Monate, als bei einer normalen Säuglingsmilch. Was ja für das Kind von Vorteil wäre. Auf jeden Fall sollten sie eine Pre-Milch verwenden, auch eine HA-Pre-Milch gibt es.

25
Kommentare zu "welche Ernährung bei Allergiegefahr?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: