Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wie hoch ist das Risiko einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 24.12.2004

Hallo,

lt.meiner FA bin ich 8. Woche. Lt. US vom 24.12.04 im KH erst 6,4 Woche. Im KH hat man ein kleines Hämatom neben dem embryo ( Fruchthöhle ) gesichtet. Wie hoch ist das Risiko einer Fehlgeburt? Man hat mir Bettruhe verordnet und Magnesium 3x1 und Utrogest 3x2 verordnet. Dies ist unser 4. Kind. Passiert es da schneller, das da ein Risiko vorliegt?
Für eine Beantwortung dieser Fragen wäre ich sehr dankbar.

christina

Antwort vom 25.12.2004

Hallo, eine Fehlgeburt kann immer mal vorkommen. Wie hoch das Risiko in Ihrem Fall ist, läßt sich individuell aber nicht sagen. Es wird ja nun frühzeitig etwas unternommen, um das Kind zu halten, so dass durchaus noch die Chance besteht, dass die Schwangerschaft ganz normal weiter besteht. Wenn Sie schon drei Kinder normal bekommen haben, dann scheinen Sie eher ein geringes allgemeines Risiko zu haben, allerdings kann es au7ch mal sein, dass der Abstand zum vorherigen Kind noch so gering ist, dass der Körper noch nicht bereit ist für eine erneute Schwangerschaft. Letztendlich sagt die Risikoberechnung im individuellen Fall aber gar nichts aus, da ja nicht gesagt werden kann, in welcher Gruppe Sie sich befinden. Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

20
Kommentare zu "wie hoch ist das Risiko einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: