Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Milch wechseln wegen Stuhlproblemen?"

Anonym

Frage vom 27.12.2004

Hallo liebes Hebammen-Team, Mein Sohn Robin wird diese Woche 5 Monate alt und ich füttere ihn mit Beba HA 1 Nahrung. Er hat von Anfang an Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang. Der erste Teil ist sehr hart und fest und danach ist der Kot ziemlich weich. Ich habe es bereits mit Milchzucker in der Flasche probiert, aber dieser soll angeblich Kinder dick machen. Danach bin ich dazu übergegangen mit Kräuter-Kümmel Tee die Flasche anzusetzen. Dieses hatte nur in den ersten Tagen Erfolg. Die zwei Kinderärzte, die ich konsultiert habe ,rieten mir mit dem Fieberthermometer den Darm zu reizen und damit den Stuhlgang anzukurbeln, mit dem Erfolg, er hat zwar jeden Tag Stuhlgang, aber er drückt nicht mehr alleine. Gestern war ich gezwungen auf eine andere Marke (Hipp Folgemilch 2) auzuweichen mit dem Resultat, dass mein Sohn heute drei mal Stuhlgang hatte. Würden sie mir raten die Marke zu wechseln und war das kurzzeitige Ausweichen schädlich für ihn?Vielen Dank im Vorraus
Ihre Dorothee

Anonym

Antwort vom 27.12.2004

Hallo, wenn Sie nicht jede Woche die Marke wechseln, schadet das auf keinen Fall, wahrscheinlich würde es sogar nicht schaden tägl. zu wechseln, aber die Hersteller raten davon ab- vielleicht aber auch nur, um die Kunden an sich zu binden. Es gibt sicher keine Studie, in der getestet wurde, was passiert, wenn die Nahrung häufig gewechselt wird und die Zusammensetzung ist immer ähnlich. Evt. sollten Sie sogar zur Pre-Milch wechseln, da die Kinder bei dieser Ersatznahrung die wenigsten Verauungsprobleme haben und sie am besten vertragen wird.

20
Kommentare zu "Milch wechseln wegen Stuhlproblemen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: