Themenbereich: Babyernährung allgemein

"was geben bevor Zähne da sind?"

Anonym

Frage vom 28.12.2004

Hallo, Tochter ist gute 9 Monate alt, nimmt seit fast 2 Monaten keine Schnuller mehr....braucht zum Einschlafen aber den Daumen....meine Schwester meinte nun, sei nicht so gut, für das spätere Sprechen. Eine Logopädin sagte zu ihr, der Schnuller sei besser...was kann ich da tun, kann sie ja schlecht dazu zwingen...bzw. ist das wirklich so?
Weitere Fragen: Meine Tochter hat noch keinen einzigen Zahn,steckt dauernd irgendwas in den Mund und die Hände....aber tut sich noch nix...gibts irgendwelche Tipps wie man das Beschleunigen kann,bzw. ihr helfen kann,da es ihr schon ziemlich wehtut....sie krabbelt jetzt so langsam und zieht sich öfters hoch zum Stand....sie mag aber noch nicht so gern alleine trinken (Trinklerntasse,Schnabelt...),muß ich ihr hinhalten. Hab aber schon gehört,daß man in dem Alter schon mal was zu Essen und Trinken (Tasse ) in die Hand geben sollt und alleine essen lassen kann.....wg. Ernährung - gebe ihr jetzt noch bis 1.LJ die Milchflasche früh und dann bekommt sie Gemüse-Fleischbrei (5xwoche m.Fleisch), nachmittags Getreide-Obstgläschen m.Joghurt manchmal, abends Milchbrei (mit Gries oder Schmelzflocken und Obstmus), manchmal, wenn sie sehr müde ist, bekommt sie den Flaschenbrei. Meine Essenszeiten sind allerdings sehr spät,d.h. sie schläft morgens sehr lange,meist bis 9.30 oder 10.00, dann spielt sie ca. 2 Stunden oder ich mit ihr und wird dann wieder müde...so den Tag über...aber mittag gibts dann ja erst so gegen 14 Uhr......kann ich das irgendwie verschieben oder ist das nicht so tragisch?
Was kann ich ihr jetzt noch zu Essen geben,stückige Sachen obwohl noch keine Zähne? Wie kann ich sie fördern? Und vor allem, wie kann ich das sprechen lernen unterstützen? Hab da etwas Unsicherheit und Bedenken, das sie da Schwierigkeiten bekommen könnte....was kann ich da tun??? Außerdem schreit und weint sie derzeit extrem stark, wenn ich ihr den Rücken zudrehe oder den Raum verlasse....wie kann ich ihr das abgewöhnen??
Vielen Dank für Ihre Beantwortung
Christine

Anonym

Antwort vom 28.12.2004

Hallo, das ist ja fast ein Erziehungbuch und ich hoffe alles beantworten zu können- ob Daumen oder Schnuller ist Ansichtssache, aber lieber krumme Zähne, als eine "verkorste Seele", weil das Saugbedürfnis verhindert wurde. Da ein Daumen zum Spielen aus dem Mund genommen werden muß- mit einer Hand spielt sich schlecht- bleibt der Daumen auch beim Krabbeln, Laufen ect. sehr viel seltener im Mund als ein Schnuller. Halte ich für einen großen Vorteil.
Mit 9 Monaten braucht Ihr Kind noch keine Zähne- die kommen oft erst mit einem Jahr- auch muß sie noch nicht selbständig Essen- seine Sie froh, dass sie es noch nicht will-es spart viel Zeit an Putzen, wenn die Kinder sich noch füttern lassen. Sie darf auch mal einen Zwiebach in die Hand bekommen, aber wenn sie noch gar kein Verlangen hat, dann braucht sie einfach noch ein bißchen Zeit. Die Essenzeiten, werden sich an Ihren Tagesablauf eingestellt haben, und solange Sie damit gut klar kommen, gibt es keinen Grund etwas zu ändern.
Mit 9 Monaten brabbelt ein Kind vor sich hin, aber von Sprache kann noch keine Rede sein, wenn Sie viel mit ihr Reden, ihr Kinderverse aufsagen, ihr Vorsingen, haben Sie alles gemacht, um Sprache zu fördern.
Dass Sie weint, wenn Sie aus dem Zimmer gehen, liegt daran, dass Sie Angst hat verlassen zu werden, wenn sie jetzt anfängt zu Krabbeln und hinterher kann, wird das besser.

15
Kommentare zu "was geben bevor Zähne da sind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: