Themenbereich: Kaiserschnitt

"Kaiserschnitt wegen tiefsitzender Plazenta?"

Anonym

Frage vom 28.12.2004

liebe Hebammen, ich erwarte in zweieinhalb Wochen mein drittes Baby. Meine Jungs kamen komplikationslos zur Welt. Ich bin 40 Jahre alt. Meine Ärztin hat mich informiert, dass meine Plazenta ein bißchen tief sitzt. Ich hatte während der gesamten Schwangerschaft keinerlei Blutungen oder sonstige Probleme. Ich habe aber mehrfach gelesen, dass ein tiefer Sitz der Plazenta sehr gefährlich sein kann. Ich bin nun verunsichert. Kann ich das Kind auf normalem Weg bekommen oder soll ich auf einen Kaiserschnitt drängen? Soll ich liegen oder kann ich mich normal bewegen? Ich wäre froh, von Ihnen zu hören.
Viele Grüße
Margit

Antwort vom 28.12.2004

Hallo, eine tiefsitzende Plazenta ist kein Grund für einen vorzeitigen Kaiserschnitt, weil sie meistens gar keine Probleme macht. Bei den Frauen, wo die Plazenta wirklich zu tief sitzt treten meist schon in der Schwangerschaft "Warnblutungen" auf. Nur wenn es wirklich zu starken Blutungen kommen sollte, ist es so gefährlich, dass ein Kaiserschnitt gemacht werden muss. Ansonsten ist ein Kaiserschnitt nicht unbedingt die sicherere Alternative. Sitzt die tiefliegende Plazenta nämlich genau dort, wo der Schnitt geamcht wrden muss (Vorderwand der Gebärmutter) dann geht der Schnitt durch die Plazenta, was keine einfache Operation ist und auch nicht ohne beträchtlichen Blutverlust von statten geht. Mit Drängen auf einen Kaiserschnitt tun Sie sich sicher keinen Gefallen. Am Besten ist es, wenn Sie das Kind ganz normal bekommen. Bis dahin können Sie sich ganz normal bewegen. Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "Kaiserschnitt wegen tiefsitzender Plazenta?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: