Themenbereich: Stillen allgemein

"wie von Pre-Nahrung zufüttern auf volles Stillen umstellen?"

Anonym

Frage vom 29.12.2004

Liebes Hebammen Team!

Mein Sohn ist jetzt 3 1/2 Monate alt und schön langsam wird die Muttermilch immer weniger und weniger. Ich gebe ihm jetzt schon 3 - 4 mal pro Tag ein pre Fläschchen. Eigentlich hab ich damit begonnen weil mein Sohn alle 2 Stunden (max. 3, in der Nacht 4 std. aber äußerst selten) hunger hatte. Es hat sich aber bis jetzt nichts geändert. Er braucht trotzdem alle 2 - 3 Stunden etwas zu trinken. Was kann ich tun damit die Muttermilch wieder mehr wird? Würde so gerne noch zumindest bis 6 Monate stillen. Ist das normal das er mit 3 1/2 Monate noch immer alle 2 - 3 Stunden was trinken will? Soll ich vielleicht etwas Brei oder ähnliche zufüttern? Bin wie man merkt total ratlos. Bitte um Hilfe. Danke

Anonym

Antwort vom 29.12.2004

Hallo, Sie können nur durch häufiges Anlegen die MM steigern, je mehr Bedarf angemeldet wird, desto höher die Produktion.
Zusätzlich können Malzbier, Getreidekaffee, Haferflocken und alkoholfreies Weizenbier(hilft wunderbar) die Milchmenge steigern.
Hallo, da er durchs Zufüttern nicht länger schlief, wird sich durch den Brei sicherlich auch nichts ändern- wahrscheinlich liegt es eher in seinem Naturell lieber öfters kleine Portionen zu essen, als wenig Große. Daran läßt sich selten etwas ändern, er ist wahrscheinlich einfach so. Wenn es an zu wenig MM gelegen hätte, dann hätte er ja danach besser schlafen müssen.
Brei kann er noch nicht verdauen und es wird durch Verstopfung eher mehr Probleme geben, als jetzt.
Versuchen Sie ihn häufig und lange anzulegen und über Ihre Nahrung die Milchmenge zu steigern. Und auch wenn es nicht zu 100% reicht ist auch ein Teilstillen für die Kinder sehr wertvoll.

18
Kommentare zu "wie von Pre-Nahrung zufüttern auf volles Stillen umstellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: