Themenbereich: Stillen allgemein

"was tun, wenn das Baby nicht satt wird?"

Anonym

Frage vom 02.01.2005

Mein Baby ist jetzt 15 Wochen alt. Bis vor einer Woche habe ich noch voll gestillt. Mittlerweile füttere ich ihr nach dem Stillen und zwischendurch Pre Nahrung zu.
Ich denke sie wird nicht mehr satt, denn ohne ist sie dann unruhig, und gwängelt! Stilltee trinke ich bis zu 6 Tassen über den Tag verteilt und trotzdem sind die Brüste immer ganz weich. Ich möchte eigendlich noch mindestens bis zum 6.Monat voll stillen. Haben Sie mir bitte einen Rat!!
Liebe Grüße
Manuela G.

Anonym

Antwort vom 02.01.2005

Hallo, Sie können durch Haferflocken, Malzbier, Getreidekaffee, alkohlfreies Weizenbier(hilft sehr gut), die Milchmenge über die Nahrung steigern. Ansonsten ist es wichtig immer wieder anzulegen, je öfters desto besser.
Wenn die Kinder älter werden, dann bleibt die Brust weich- nur die ersten Wochen ist sie prall- trotzdem ist Milch vorhanden!
Wenn Sie sie stillen fangen Sie rechts an, wenn sie unruhig wird, wechseln Sie auf links, sobald sie dort unruhig wird, geben Sie ihr wieder rechts und so weiter- diese Methode ist sehr anregend.
In der Apotheke gibt es ein sog. Brusternährungsset(Medela). In einen Behälter, der um den Hals gehängt wird, kommt Ersatzmilch, die durch einen Schlauch, der oberhalb der Brustwarze befestigt wird, fließt, wenn das Kind trinkt, bekommt es sowohl Milch aus der Brust als auch aus dem Schlauch. Der Vorteil, das Kind saugt an der Brust und die wird dadurch angeregt und das Kind bekommt trotzdem genügend zu essen.
Wenn mehr Milch aus der Brust kommt, fließt weniger Milch aus dem Schlauch- d.h. im dem Behälter bleibt mehr Milch übrig- eine Kontrolle, ob die MM-Menge sich steigert.

21
Kommentare zu "was tun, wenn das Baby nicht satt wird?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: