Themenbereich: Kaiserschnitt

"Beschäftigung mit Kaiserschnitt wegen Querlage nötig?"

Anonym

Frage vom 02.01.2005

Ein gesundes neues Jahr wünsche ich!
Ich bin in der 32 SSW und habe eine Querlage. Meine Plazenta liegt noch vor den Muttermund und ich hatte in der 17 SSW blutungen. Muß ich mich schon mit den Gedanken eines Kaiserschnittes beschäftigen? Ich bedanke mich schon im voraus.

Antwort vom 02.01.2005

Hallo, wenn Ihre Plazenta zu großen Teilen vor dem Muttermund liegt, kann es sein, dass das Baby deshalb in Querlage liegt und sich deshalb auch nicht in Schädellage legen kann. Sollte das Baby in Querlage bleiben oder eine stärkere Blutung durch die Plazenta eintreten, dann wird ein Kaiserschnitt unumgänglich sein. Natürlich kann das zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden, weil es je nach Lage der Plazenta noch möglich sein kann, dass das Kind ganz normal kommt. Sicher wird es für Sie aber leichter zu verarbeiten sein, wenn die Entscheidung zum Kaiserschnitt Sie nicht aus heiterem Himmel trifft und Sie sich schon vorher damit auseinandergesetzt haben wie ein Kaiserschnitt durchgeführt wird und welche Möglichkeiten für Sie bestehen trotzdem sofort Kontakt mit Ihrem Neugeborenen aufzunehmen. Sie können sich auch vorab von einer freiberuflichen Hebamme ausführlich informieren lassen, die Sie auch dann nach der Geburt zu Hause betreuen kann, wenn es ein Kaiserschnitt werden sollte.
Alles Gute, Monika

26
Kommentare zu "Beschäftigung mit Kaiserschnitt wegen Querlage nötig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: