Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Verstopfung nach Beikost"

Anonym

Frage vom 04.01.2005

Seit ich Gläschen füttere, hat mein Kleiner (5 1/2 Monate) dauernd Verstopfung. Er trinkt am Tag ca. 300 ml. Tee. Das hilft nichts. Dann habe ich ihm seit 3 Wochen 2x täglich Milchzucker in die Flasche, dann klappts. Gibt es nicht eine andere Alternative?

Anonym

Antwort vom 04.01.2005

Hallo, leider sind die Gläschen so fein püriert, dass sie dadurch stopfend wirken. Sie können die Nahrung selber kochen, da die selbstgemachte Nahrung mehr Ballsatstoffe enthält. Grob geriebener roher Apfel ist Stuhl auflockernd.Frischgepreßter ungekochter Apfelsaft ebenfalls. Achtung mit Banane, da sie stopfend wirkt.
Allerdings schadet ein Milchzucker auch nicht.

22
Kommentare zu "Verstopfung nach Beikost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: