Themenbereich: Schlafen

"tagsüber zuviel Schlaf?"

Anonym

Frage vom 06.01.2005

Hallo,
ich habe eine Frage und wäre Ihnen dankbar wenn sie mir weiterhelfen könnten.
Wir haben einen Sohn,in 4 Tagen wird er 7 Monate alt und ist im ganzen quicklebendig.Nur bei seinem Schlafverhalten ist nichts o.k.
Bis jetzt haben wir Ihne schlafen gelegt, wenn er müde war.
Ab 20 Uhr ist Nachtschlaf-bis jetzt war es so, daß er spätestens bis 22.30 Uhr wieder aufgewacht ist und bis auf jedenfall 2 Uhr in der Nacht wach war.
Morgens ist er um ca 7.30 aufgewacht und das Spiel begann von vorn.
Nun haben wir uns das Buch "jedes kind kann schlafen lernen" zugelegt und durch das empfohlene Schlafprotokoll festgestellt daß er eindeutig tagsüber zu viel schläft.
Jetzt haben wir seinen kompletten Rythmus auf folgenden geändert : 7.00 Uhr Aufwecken und Fläschchen.ca. 9.15 Uhr Schläfchen bis ca. 10.45 Uhr ca. 12 Uhr Mittagsgläschen ca. 14.00 Uhr Schläfchen bis ca. 15.30 Uhr ca 16.00 Uhr Zwischenmalzeit und Wachphase bis 20.00 Uhr.
Wir machen das heute den 5. Tag , wobei er schon ab dem 3. durchschläft.
Das Problem ist , daß er schon nach 2-2,5 Std. so müde wird,
daß man Ihn fast nicht mehr wachhalten kann.Nun meine Fragen: 1. Kann es sein daß er doch zu wenig schlaf bekommt ?? 2. Hat er sich schon an den Rythmus gewöhnt, da er ja inzwischen durchschläft ??
3. Wird er irgendwann auch erst kurz vor
den Schlafenszeiten müde(steht im
Buch) ??
4. Was sollen wir machen, wenn er in den
Wachzeiten einnickt, dann bekommt er
doch bestimmt auf den Tag gesehen
zuviel Schlaf und schläft Nachts nicht
mehr durch.

Uns ist klar daß ein Baby keine Maschine ist und halten uns natürlich nicht stur sondern nur circa an die Zeiten.

Um eine Antwort wären wir sehr verbunden,danke.

Anonym

Antwort vom 06.01.2005

-Hallo, also zu wenig Schlaf bekommt er so sicher nicht, er schläft ja insgesamt dann 14 Stunden....Vielleicht ist er von der Umstellung noch so in Anspruch genommen.Sie haben ihn ja damit schon programmiert und evt. auch an seinem individuellen Wach-Schlafverhalten vorbei. Vielleicht ist er jetzt genau zu den Zeiten wach zu denen er von sich aus schlafen würde. Wenn Sie das Schlafprotokoll noch haben, sehen Sie doch darin mal nach. Vielleicht können sie dann nochmal mit den Schlafzeiten variieren. Ansonsten würde ich es erstmal unter Nebenwirkungen verbuchen und abwarten wie es in ein/ zwei Wochen ist. Vielleicht brütet er auch einen Infekt aus. Ob der Rhythmus breits verinnerlicht ist lässt sich nicht beantworten, aber in dem Buch sprechen die doch auch von zwei bis drei Wochen bis das umtrainieren sitzt.Wenn er tagsüber einschläft, steht in dem Buch, dass Sie ihm eine 1/2 Stunde Schlaf gönnen sollen, wenn Ihnen das Buch zusagt, dann können Sie das auch ruhig so machen.Ob und wie lange ein Kind das dieses Schlafprogramm absolviert hat durchschläft oder nicht, lässt sich nicht zuverlässig sagen. Oft klappt es bis zum nächsten Fieber und dann fängt man nicht selten wieder ganz von vorne an. Nur das Sie dann schon wissen,dass es klappen wird.Gruß Judith

16
Kommentare zu "tagsüber zuviel Schlaf?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: