Themenbereich: Stillen allgemein

"Verstopfung und Trinkunlust beim Baby"

Anonym

Frage vom 06.01.2005

Hallo, mein Sohn ist heute 10 Tage alt und leidet unter Verstopfung. Ich stille was bisher sehr gut geklappt hat, jedoch seit gestern mag er kaum noch trinken. Schreit zwar mit offenem Mund nach der Brust doch sobald ich anlegen möchte will er nicht mehr! Genauso wenig möchte er Tee! Ich habe Angst dass er "austrocknet". Gibt es noch irgendwelche Tipps ihrerseits oder wäre ein schneller Arztbesuch angebrachter? Vielen Dank für Ihre Mühe!!!

Antwort vom 06.01.2005

Hallo, ob Ihr Sohn Gefahr läuft "auszutrocknen" sehen Sie am Besten daran, ob er nasse Windeln hat. Es sollten mindestens vier nasse Windeln in 24 Stunden sein. Sie sollten sich dringend (am Besten noch heute abend)mit einer Hebamme in Verbindung setzen, die Sie in den nächsten Tagen betreut und Ihnen Tips oder Hilfestellung beim Stillen gibt. Dass kein Stuhlgang kommt, ist bei gestillten Kindern keine Seltenheit, auch wenn keine Verstopfung vorliegt. Um eine klare Aussage treffen zu können zu Ihren Fragen ist eine Untersuchung vor Ort jedoch unerlässlich. Wichtig wäre die Gewichtsentwicklung und vor allem die Beobachtung des Stillvorgangs. Wenn Sie keine Hebamme haben oder finden, bleibt Ihnen nur der Gang zum Kinderarzt. Die haben in der Regel aber nicht genug Zeit, um sich in der gebotenen Ausführlichkeit mit dem Stillen zu beschäftigen. Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Verstopfung und Trinkunlust beim Baby"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: