Themenbereich: Gesundheit

"Neurodermitis- was kann ich tun?"

Anonym

Frage vom 08.01.2005

Hallo, ich habe schon lange Neurodermitis, die eigentlich lange Zeit ohne Probleme verlief. Jetzt bin ich in der 19.SSW und meine Hände hören gar nicht mehr auf zu jucken. Nachts kann ich deswegen schon nicht mehr schlafen.
Kann ich weiterhin ein Cortisonpräperat zur Behandliung des akuten Schubs nehmen? Welche Alternativen gibt es (bisher hatte bei mir nichts geholfen)? Was kann ich vorbeugend für unser künftiges Baby tun, da mein Mann auch Allergien hat und daher das Risiko einer Neurodermitis beim Baby sehr hoch ist? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 09.01.2005

-Hallo, ich halte einen kurzfristigen und lokalen Einsatz von Kortisonhaltiger Creme für unbenklich, sollten Sie es langfristig nehmen sprechen Sie nochmal mit Ihrem Arzt vielleicht hat er noch ein niedriger dosiertes Präparat auf Lager. Die Beste Prophylaxe ist das Stillen. Man empfiehlt bei Vorerkrankungen wie in Ihrer beider Fall mindestens ein halbes Jahr voll zu stillen. Das ist aber eben auch nur eine Prohylaxe aber die Beste die es gibt.Gruß Judith

23
Kommentare zu "Neurodermitis- was kann ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: