Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Menthol in der Schwangerschaft gegen Schnupfen schädlich?"

Anonym

Frage vom 10.01.2005

Ich habe seit ca. 4Wo nun schon einen leichten Schnupfen. Um besser einschlafen zu können Reibe ich mich immer mit einer Erkältungssalbe ein die auch Menthol enthält. Jetzt hat eine Bekannte gemeint das ich das in der SS nicht tun sollte, eine andere, auf deren Rat hin ich die Salbe gekauft habe, meint das ich mich ruhig weiter damit einreiben kann. Jetzt bin ich aber sehr verunsichert, ist Menthol in dieser kleinen Menge wirklich schädlich, muss ich mir jetzt ernsthafte Sorgen machen das ich meinem Baby damit geschadet habe? Danke schon mal für die Antwort

Antwort vom 14.01.2009

Menthol ist in dieser Dosierung in der Salbe nicht schädlich, es wäre nur als reines Öl in großen mengen kritisch zu betrachten. Wenn Sie unsicher sind, können Sie immer auf Produkte zurückgreifen, die auch für babys geeignet sind, das schadet dann auch dem ungeborenen nicht und Sie können es in derStillzeit und für Ihr Baby weiterverwenden. Gute Besserung!

28
Kommentare zu "Menthol in der Schwangerschaft gegen Schnupfen schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: