Themenbereich: Gesundheit

"Blähungen durch Antibiotika?"

Anonym

Frage vom 10.01.2005

Bin in der 16. SSW. Habe seit ein paar Tagen starke und zum Teil auch schmerzhafte Blähungen (keinen Durchfall). Kann das auch eine Begleiterscheinung der Schwangerschaft sein? Oder liegt das doch an den Nebenwirkungen des mir in der 10. Woche verschriebenen Antibiotikums und deutet auf Darmpilze hin (Hatte ich schon mal nach Antibiotikaeinnahme)? Bin erst in 2 Wochen wieder bei meiner Frauenärztin. Danke.

Antwort vom 11.01.2005

Da kann es schon sein, dass der darm mit den Antibiotika zu tun hat! Die Antibiotika töten eben alle Bakterien ab, die unterscheiden nicht zw. "guten" und "bösen" Bakterien und dadurch kommt die Darmflora durcheinander. Nehmen Sie ab sofort täglich mind 1 Becher Naturjoghurt in Ihren Speiseplan auf, am besten den mit lebenden Bakterien (steht auf der Packung drauf). Auch frische Ananas kann helfen, Ihren Darm wieder "auf Vorderfrau" zu bringen. Achten Sie auch auf Symptome einer Scheideninfektion (Juckreiz, richender Ausfluß), falls Sie da was beobachten, sollten Sie Ihren FÄ-Termin vorverlegen, das solte dann gleich behandelt werden. Gute Besserung!!

24
Kommentare zu "Blähungen durch Antibiotika?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: