Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Besorgnis wegen nachlassender Schwangerschaftszeichen"

Anonym

Frage vom 11.01.2005

Liebes HebammenTeam, ich bin in der neunten Woche schwanger. Letzte Woche wurde die SS per US festgestellt. Mein Arzt meinte, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby "durch" käme bei 85-90% läge, was ich doch recht hoch finde. Nun habe ich seit gestern überhaupt keine Anzeichen der SS mehr. Meine Brüste tun nicht mehr weh, keine morgendliche Übelkeit mehr (obwohl die auch noch nie sehr start ausgeprägt war) und auch kein Ziehen mehr im Unterleib. Am Sonntag ging es mir den ganzen Tag über nicht so gut. Ich war total schlapp und müde und hatte auch heftigeres Ziehen im Bauch als sonst. Aber seit dem ist gar nichts mehr. Ich habe nun Angst, dass das Baby eben nicht "durch kommt". Meinen nächsten Termin beim FA habe ich erst in zwei Wochen. Ich bin total fertig und kann nur noch daran denken, wie es dem Krümel in meinem Bauch geht. Lebt es noch? Würde ich es überhaupt merken, wenn es nicht mehr lebt? Ich habe allerdings auch keine Blutungen oder so, was ja eigentlich darauf hindeuten würde, dass alles ok ist, oder? Wahrscheinlich bilde mir alles nur ein. Aber wir freuen uns doch so auf das Baby. Ich bin ratlos. Habe aber auch Angst, nach einer Woche schon wieder zum Arzt zu gehen, weil der mich bestimmt für hysterisch hält. Was soll ich tun?

Anonym

Antwort vom 11.01.2005

-Hallo, also bevor Sie hysterisch werden, würde ich zum Arzt gehen. Das diese Symptome durchaus Schwankungen unterworfen sind ist normal. Fühlen Sie sich denn noch schwanger? Wenn Sie es aushalten dann warten Sie doch noch ein paar TAge und wenn Sie die Sorge nicht loslässt machen Sie einen Termin aus.Das ist besser als Angst haben. Gruß Judith

17
Kommentare zu "Besorgnis wegen nachlassender Schwangerschaftszeichen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: