Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Übernimmt Krankenkasse Akupunktur"

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Liebe Hebammen,
ich bin in der 20+1 SSW. Heute kam eine Hebamme zu uns nach Hause. Sie war sehr nett und wir kommen gut mit einander klar. Sie ist Hebamme und Heilpraktikerin. Sie besucht mich jetzt regelmäßig. Ich habe etwas Wassereinlagerungen und sie beherscht die Akupuntur. Jetzt meine Frage. Übernimmt das alles die Krankenkasse? Akupunktur usw? Nicht das ich am Ende der Schwangerschaft eine Rechnung auf den Tisch bekomme und einen riesen Schreck bekomme. Ich hoffe das die Hebamme alle Leistungen, die sie an Ihren Schwangeren vornimmt über die Krankenkassen abrechnen kann. Und nicht über mich. Mach ich mir umsonst Sorgen? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.01.2005

Hallo, in der Regel übernehmen die Krankenkassen therapeutische Maßnahmen in der Schwangerschaft. Wenn Beschwerden vorliegen, wie bei Ihnen die Wassereinlagerungen, sind in der Schwangerschaft alternative Heilmethoden meistens (neben einer richtigen Ernährung)die Einzigen, die angewendet werden können. Die Krankenkassen bezahlen aber keine Vorsorgemaßnahmen, wie z.B. geburtsvorbereitende Akupunktur. Bitte besprechen Sie mit Ihrer Hebamme die jeweiligen Maßnahmen und die mit ihnen verbundenen Kosten. Einige Hebammenkolleginnen rechnen aber auch mit den Schwangeren privat ab, weil die Krankenkassen die Leistungen häufig nicht kostendeckend für die Hebammen übernehmen. Das hätte die Hebamme Ihnen aber dann eigentlich sagen sollen. Fragen sie ruhig, das ist nichts verwerfliches, und zeigt der Hebamme nur, das sie interessiert sind und sich über die Leistungen und den damit verbundenen Kosten Gedanken machen. Es ist auf jeden Fall kein Vertrauensbruch. Herzliche Grüße, Ina

20
Kommentare zu "Übernimmt Krankenkasse Akupunktur"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: