Themenbereich: Stillen allgemein

"Förderung Milchbildung"

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Hallo babyclub,
unsere kleine Tochter - Lilli - (geboren am 23.12.2004, derzeit: 3.169g, ca. 53cm) verlangt mehr Muttermilch, als ich ihr geben kann. Dieses "Mehr" kann ich nur durch zufüttern von HIPP HA1-Säuglingsmilch-Pulver ausgleichen.
Was kann ich tun, um die natürliche Bildung meiner Mutermilch zu verstärken und das Zufüttern zu reduzieren bzw. einzustellen?
Für Ihre Antwort danke ich Ihnen schon jetzt ganz herzlich.
Viele Grüsse

Anonym

Antwort vom 13.01.2005

Hallo, zu erst mal das Bewußtsein an den Tag legen, das Sie Ihrem Kind mit jedem Tropfen Muttermilch schon das Beste mitgegeben haben. Um die Menge zu steigern, ist viel Ruhe und Schlaf (auch mal am Stück) für sie notwendig. Das milchbildende Hormon Prolaktin wird vor allem während des Nachtschlafes gebildet. Das kann bedeuten, dass es Sinn macht, das Ihr Partner mal nachts die Flasche gibt, damit Sie mal 5-6 Stunden "Durchschlafen“ können. Häufiges Anlegen natürlich und guten Körperkontakt (immer auch mal wieder Haut auf Haut). Viele Wöchnerinnen vergessen immer wieder gutes, warmes Essen. Bitten Sie Familie/ Nachbarn und Freunde für Sie kräftige Suppen und warmes Essen zu kochen. Am liebsten gleich für 2 Tage oder um Portionen einzufrieren. Und.... Trinken (3 Liter am Tag). Alternative Heilmethoden können gut unterstützen, müssen aber immer auf die jeweilige Situation abgestimmt werden. Sie haben noch lange Anrecht auf Unterstützung. Nehmen Sie noch mal Kontakt zu Ihrer Hebamme oder zu Stillgruppen vor Ort auf. (Adressen über das Gesundheitsamt) Legen Sie auch Vertrauen in Ihre Tochter, mit Ihrem Gewicht ist sie ja doch eher zart. Häufig trinken die Kinder mit zunehmenden Gewicht energischer und helfen so mit, die Milchmenge zu steigern. Alles Gute Ina

21
Kommentare zu "Förderung Milchbildung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: