Themenbereich: Gesundheit

"Nackenfaltentransparenzmessung"

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Guten Abend,
können Sie mir bitte sagen, welche Werte bei einer Nackenfaltentransparenzmessung in der 12. SSW im normalen Bereich liegen? Meine Freundin ist schwanger und ihre Frauenärztin hat 6 mm gemessen. Das hört sich soviel an, gibt es das wirklich? Sie macht sich jetzt furchtbare Sorgen und muß jetzt zum 3D Ultraschall wo das nochmal richtig gemessen wird. Als bei meinem Baby letztes Jahr der Test durchgeführt wurde waren es glaube ich zw. 1 und 2 mm. Vielen Dank für Ihre Antwort.
Liebe Grüße

Antwort vom 13.01.2005

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder mit einer verdickten Nackenfalte ein Down-Syndrom haben, ist leicht erhöht, aber längst nicht alle Kinder mit Trisomie 21 haben eine verdickte Nackenfalte und viele Kinder ohne irgendeine Behinderung oder Erkrankung haben eine. Ebenso wie der Triple-Test, der Herzfehler-Check, die Messung der Fruchtwassermenge, die Kontrolle der Gelenke der kleinen Finger, des Nasenrückens usw. kann auch die Nackenfaltenmessung nur als im Vergleich sehr vages Hinweiszeichen auf das Vorliegen eines Down-Syndroms gewertet werden. Um es "sicher" zu diagnostizieren, muss eine Amniocentes od. ein vergleichbares Verfahren durchgeführt werden. Bitte verstehen Sie, wenn ich Ihnen auf Grund dessen keine Werte nennen möchte, auf die letztendlich doch kein "Verlass" ist. Für Sie und für Ihre Freundin alles Gute!

29
Kommentare zu "Nackenfaltentransparenzmessung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: