Themenbereich: Gesundheit

"Schwanger oder Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 13.01.2005

Guten Tag,
am 02.12.2004 hatte ich meine letzte Periode und am 03.01.2005 war mein SS-Test positiv, allerdings auf dem US noch nichts zu sehen (nur hoch aufgebaute Schleimhaut).
Am 10.01. hatte ich noch einen US, auf dem war die Fruchtblase 2,7 mm groß, aber noch nichts weiter zu sehen. Angeblich war ich da bereits in der 6. SSW (5+4), allerdings hatte ich immer lange Zyklen bis 35 Tage und denke, dass ich wahrscheinlich eher 1 Woche "hinterherhinke".

1) Bereits seit Weihnachten hatte ich die üblichen Anzeichen, Brustspannung, Unterleibsziehen, die nun aber seit 2 Tagen stark nachgelassen haben (Brust wieder ganz weich, nur noch leichtes Ziehen im Unterleib). Da ja auch noch kein Ei nachgewiesen werden konnte, mache ich mir jetzt Sorgen, dass ich vielleicht schon gar nicht mehr schwanger bin? Denn eigentlich wäre es doch noch viel zu früh dafür, dass die Symptome verschwinden, oder?
Am 18.01. habe ich den nächsten US Termin.
Meinen Sie, ich sollte den einfach abwarten, da ich ja eh nichts ändern kann, und besteht überhaupt noch Hoffnung für mich, dass ich doch "richtig" schwanger bin?
Da ich das erste Mal schwanger bin, habe ich außerdem Angst, dass es jetzt immer so ist...

2) Was wird denn gemacht, wenn ich wirklich einen missed abort hatte? Muss ich ausgeschabt werden, oder kann ich warten, bis der Körper von selbst reagiert?

Danke für Ihre Antworten!

Antwort vom 13.01.2005

zu Ihrer 1. Frage: Wann sich der Körper wie gut an die Schwangerschaft angepasst hat und deswegen bestimmte Symptome auftreten od nachlassen ist so unterschiedlich, dass kein Grund besteht, die Hoffnung aufzugeben! Sie waren mit allem sehr früh dran, mit dem Test, mit den beiden US, andere Frauen ahnen da nóch gar nicht, dass sie schwanger sind! Sie haben schon seit einiger Zeit in sich "hineingehorcht" und nun besteht vielleicht die Gefahr, dass Sie das "Gehörte" überbewerten? Ich gehe davon aus, dass Sie mindestens 1 Woche später dran sind mit Ihrem 35-täg. Zyklus; dazu passen auch die beiden US-befunde ziemlich genau. Das heißt, dass am 18. bei der nächsten US untersuchung wieder ein "unklarer" Befund rauskommen kann, einfach weil die Schwangerschaft noch zu klein ist, um sich genau darstellen zu lassen. Vertrauen Sie Ihrem Körper und Ihrem Baby, lassen Sie einfach geschehen, was sowieso geschieht, nehmen Sie "Kontakt" auf mit Ihrem Kind, ich bin sicher, dass es auf seine Weise "reagiert" und Sie in Zwiesprache miteinander treten können, auch wenn Sie es nicht am Bildschirm sehen oder auch noch nicht spüren können. Und Ihre 2. Frage beantworte ich einfach gar nicht! Erst mal abwarten! Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft wünsche ich Ihnen!

23
Kommentare zu "Schwanger oder Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: