Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Narbenbegutachtung nach Kaiserschnitt per Ultraschall?"

Anonym

Frage vom 17.01.2005

Hallo, ich habe im Mai 2004 eine gesunde Tochter per KS bekommen. Jetzt möchte ich gerne wissen, wie wahrscheinlich bei einer erneuten Schwangerschaft wieder ein KS durchgeführt wird bzw. wie wahrscheinlich ein Gebärmutterriss ist. Außerdem habe ich gelesen, dass man den Zustand der Narbe per Ultraschall genauer bestimmen kann. Sind solche Diagnosen aussagekräftig? (Ich muss nämlich gestehen, dass ich mir nicht vorstellen kann aufgrund dieser verschwommenen Bilder eine genaue Diagnose des Narbenzustandes zu bekommen... )
Gruß
S.H.

Anonym

Antwort vom 17.01.2005

Hallo, die Stärke der Gebärmuttermuskelatur kann gut per Ultraschall bestimmt werden. Trotzdem beobachtet man dann sehr streng den tatsächlichen Geburtsverlauf auf Symptome eines drohenden Risses (Uterusruptur). Es werden viele Kinder nach einem Kaiserschnitt "normal" spontan geboren. Wie wahrscheinlich ein erneuter Kaiserschnitt bei Ihnen ist, hängt eher an dem Grund des 1. Kaiserschnittes. Ist er wegen schlechten Herztönen gemacht worden, muß sich das überhaupt nicht wiederholen( evtl. wegen Nabelschnurumschlingung oder Plazentainsuffiziens). Wurde der Kaiserschnitt wegen eines relativen Mißverhältnis, (z.B. großer kindlicher Kopf bei engen mütterlichen Becken) besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit der Wiederholung). Bei einem deutlichen Wunsch der Mutter, ermutigen wir immer sehr gerne, den normalen Geburtsverlauf an zu streben. Nach Aufklärung der werdenden Eltern ist es immer ein Versuch wert, denn einen Kaiserschnitt kann man bei einer Indikation doch immer noch machen. Lassen Sie sich doch bei einer neuen Schwangerschaft von Beginn an auch von einer Hebamme vor Ort begleiten und beraten. Herzliche Grüße, Ina

16
Kommentare zu "Narbenbegutachtung nach Kaiserschnitt per Ultraschall?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: