Themenbereich: Schlafen

"Was tun bei Schlafprobleme des Babys?"

Anonym

Frage vom 20.01.2005

Liebes hebammenteam,
meine kleine Tochter wird nächte woche 6 monate. sie hat in den ersten 4 monaten sehr viel geschrien und ich habe sie dann immer rumgetragen und in den schlaf gewiegt, anders wusste ich mir nicht zu helfen, denn dies war die einzige möglichkeit sie zum schlafen zu bewegen. Obwohl sie nun keine schreiphasen mehr hat ist das "einwippen" noch immer gängige praxis. sie schläft immernoch nicht durch und zur zeit kommt sie alle 2-3 stunden. Die "umwelt" rät mir nun sie einfach ins bett zu legen und schreien zu lassen bis sie einschläft, weil ich sie ansonsten nie lernen wird alleine einzuschlafen, aber das bringe ich einfach nicht übers herz. ich dachte das sie wohl einfach noch nicht soweit ist und das alleine einschlafen bestimmt irgendwann von alleine kommt. was meinen sie?
herzlichen dank im voraus für ihre hilfe

Anonym

Antwort vom 20.01.2005

-Hallo, ich teile Ihre Meinung vollkommen. Ich denke auch,dass Kinder die Schritte die sie tun müssen irgendwann tun wenn Sie soweit sind. Und mit 6 Monaten muss Sie das nicht können, wenn Sie es nicht unbedint wollen. Wenn Sie das einwippen in Ordnung finden würde ich es genauso weiterlaufen lassen wie bisher. Mit 6 Monaten schlafen die wenigsten Kinder durch. Gruß Judith

22
Kommentare zu "Was tun bei Schlafprobleme des Babys?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: