Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Kinderwunsch"

Anonym

Frage vom 21.01.2005

Ich habe immer einen Zyklus zwischen 28 und 35 Tagen. Im November hatte ich eine Fehlgeburt und seit Ende Dezember probieren wir wieder ein Kind zu zeugen. Seit einigen Tagen habe ich das Gefühl meine Brüste spannen und habe seit mehreren Tagen ein ziehen im Unterleib, so als ob meine Tage kommen. Der SSTest war heute allerdings negativ.
Was soll ich machen?

Antwort vom 24.01.2005

Lassen Sie sich Zeit und gehen Sie das "Kinderzeugen" ganz entspannt an! Es kann eine ganze Weile dauern, bis die Schleimhaut in der Gebärmutter wieder so weit regeneriert ist, dass sie einem befruchteten Ei ein "gemütliches Plätzchen anbieten kann. Auch der Eisprung kann nach einer Fehlgeburt auf sich warten lassen, bis sich die Hormonsituation wieder auf den nicht-schwangeren Zustand eingependelt hat. Lassen Sie es einfach kommen, wie es kommt, genießen Sie das Zusammensein mit Ihrem Partner, ohne gleich den "Zwang" zu verspüren, ein Kind zeugen zu müssen. Sie brauchen beide auch Zeit, um den Verlust durch die Fehlgeburt zu verkraften und sollten sich gegenseitig als Partner beistehen, nicht nur als Eltern eines gemeinsamen Kindes.

15
Kommentare zu "Kinderwunsch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: