Themenbereich:

"Nahrung für das Baby bei/nach einer Magen-Darm-Grippe?"

Anonym

Frage vom 23.01.2005

Hallo, meine Tochter Sarah ist jetzt 14 Monate alt. In letzter Zeit steckt sie sich häufiger mit Magen-Darm-Grippe an. Da sie eine sehr schlechte Esserin ist, nimmt sie die Krankheit immer sehr mit und sie verweigert in dieser Zeit auch komplett alle Nahrung. Was kann ich ihr in der Zeit der Erkrankung anbieten - was hinterher um schneller wieder zu Kräften zu kommen und gibt es irgendwas um das Immunsystem vor weiteren Ansteckungen stärker zu schützen ??
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 24.01.2005

Hallo, wenn ein Kind in diesem Alter so anfällig ist, würde ich sie zu einer Erstanamnese zu einem klassischen Homöopathen verweisen, der die Ursache und nicht die Symptome behandelt. Denn es hat ja einen Grund, warum sie so anfällig ist.
Alle auf dem Herd lange gekochten Suppen gelten bei den chines. als stärkend. Z.B. eine Hühersuppe, Rindfleischsuppe.... Vielleicht mag sie das ja auch während der Erkrankung "trinken". Aber auch hinterher stärkt es den Körper.
Die "Mitte" stärkend (wie die Chinesen sagen)sind Kartopffelbrei mit Möhrengemüse.

14
Kommentare zu "Nahrung für das Baby bei/nach einer Magen-Darm-Grippe?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: