Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Möglichkeiten trotz Gelbkörperschwäche schwanger zu werden?"

Anonym

Frage vom 23.01.2005

Hallo, versuche seit ungefähr mehr als einem Jahr (wieder) schwanger zu werden. Hatte Juni 2003 eine Fehlgeburt. Ab September 2004 habe ich aufgrund einer festgestellten Gelbkörperschwäche Clomifen genommen und die Therapie nach 3 Zyklen abgebrochen, bzw. eigenmächtig eingestellt. Weiß nun nicht mehr, was ich machen soll. Soll ich nochmal zum Frauenarzt gehen und es mit einer neuen Clomifenthearpie versuchen oder gibt es gegen die Gelbkörperschwäche andere Möglichkeiten, bzw. Alternativen?

Anonym

Antwort vom 24.01.2005

-Hallo, wenn die Gelbkörperschwäche die Ursache Ihrer Kinderlosigkeit ist, ist es natürlich sinnvoll die Medikamente zu nehmen. Es kann auch unter Medikamenten einige Monate dauern bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Andere Ursachen sind ausgeschlossen? Die Spermienqualität ist o.K.? Sie haben Eisprünge und die "Wege" für die befruchtete Eizelle wären frei? Sie können wenn Ihnen das Clomifen nicht behagt auch Mönchspfeffer(Agnus Castus) einnehmen, der wirkt zwar nicht expliziet als Gelbkörperersatz verbessert aber die gesamte hormonelle Situation und kann evt. ausreichen. Manche Frauen machen sehr gute Erfahrungen mit einer Akupunkturbehandlung, es gibt auch Gynäkologen die das können. Wenn Sie die Gelbkörperschwäche ohne Clomifen nicht beheben lässt ist es aber dann das Mittel der Wahl um schwanger zu werden. Gruß Judith

26
Kommentare zu "Möglichkeiten trotz Gelbkörperschwäche schwanger zu werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: