Themenbereich: Stillen allgemein

"Beikost - ab wann sinnvoll?"

Anonym

Frage vom 24.01.2005

Ich bin total verunsichert. Mein sohn ist 4,5 Monate. ich stille voll, bis vor drei tagen, da hatte ich ihn wieder gewogen (7 kilo,65cm bei geburt 51cm u. 3.450g) und er hatte in den letzten 2 wochen nichts gar nichts zugenommen -stuhl und urin ist aber okay, er bekam die woche davor auch noch seine dritte impfung wo er in der nacht fieberte - nun gab ich ihm vor drei tagen seine ersten löffelchen möhren - weil er immer sehr unwillig in letzter zeit an der brust trinkt und ihn alles ablenkt und oft nur 3 minuten trinkt und dann streikte - dachte ich es wäre gut mit beikost zu beginnen - ihm macht es riesigen spass - er schlingt die löffel nur so rein und schluckt auch alles, also nicht wie man so oft hört - dass einem alles entgegen kommt, nun las ich in ihrem f.archiv - man sollte vor dem 6. monat keine beikost einführen - mein arzt sagt es wäre ab dem 4. monat möglich - mir tut es jetzt irgendwie leid -obwohl mein sohn spass hat - soll ich doch wieder voll stillen? - ich stille ihn gern, nur er macht mehr anzeichen als wolle er schon brei oder ist das bloß neugierde, dass er so gut isst? was soll ich tun?

Anonym

Antwort vom 24.01.2005

Hallo, wir halten uns bei unseren Empfehlungen an die Empfehlung der WHO und der nationalen Stillkommision, die beide sagen, dass 6 Monate ausschließlich voll gestillt werden sollte. Aber wenn ein Kind vorher unbedingt essen möchte, gehe ich davon aus, dass es die zusätzlichen Nährstoffe braucht.
Vor allem, wenn er mit soviel Freude ißt, würde ich nicht wieder aufhören. Ich denke es ist Zeit Beikost einzuführen, wenn das Kind möchte,das kann mit 5 Monaten, aber auch erst mit 11 Monaten sein. Es macht kein Sinn ausschließlich zu stillen, wenn das Kind mir fast den Löffel aus der Hand nimmt, dann darf es auch essen.

22
Kommentare zu "Beikost - ab wann sinnvoll?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: