Themenbereich: Babypflege

"ständig verstopfte Nase"

Anonym

Frage vom 26.01.2005

Ich muß jeden morgen die nase meines 3monate altem baby abpumpen. warum geht das nicht weg? im zimmer heiz ich nicht nachts, aber warm zieh ich den kleinen schon an. was kann ich tun damit nichts mehr in seiner nase ist?

Anonym

Antwort vom 26.01.2005

Hallo, probieren Sie im Zimmer Ihres Kindes die Raumluft zu befeuchten indem Sie Schalen mit Wasser aufstellen oder feuchte Tücher z.B. über die Heizung legen. Die Feuchtigkeit bindet den Staub in der Luft und "befeuchtet die Nasenschleimhaut Ihres Kindes, die bei zu trockener Raumluft über Nacht sehr trocken wird. Sollte das nicht ausreichen, können sie Ihrem Kind auch gut mal "Meersalz"- Nasenspray vor dem Schlafen gehen geben. Das gibt es in Drogerien und Apotheken extra für Säuglinge und Kleinkinder. Das pflegt und befeuchtet gut die Nasenschleimhaut. Es ist aber wichtig wirklich nur Meersalznasenspray und keines was "abschwellend" wirkt oder mit anderen Zusatzstoffen. Probieren Sie bitte mal, das Abpumpen mit dem Nasenschleimabsauger zu reduzieren, häufig reizt man die Schleimhäute damit noch mehr. Gut kann man die Nasen der Kinder mit einem aufgerollten Stück Klopapier reinigen. Nutzen sie den Nasensauger nur wenn es nicht anders geht. Herzliche Grüße, Ina

26
Kommentare zu "ständig verstopfte Nase"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: