Themenbereich: Abstillen

"Richtiges Handling Abpumpen/Einfrieren/Auftauen Muttermilch"

Anonym

Frage vom 27.01.2005

Hallöchen,
ich habe vor einer Woche tagsüber Muttermilch abgepumpt, d.h. ich habe Milch abgepumpt, wenn nichts mehr kam, das Fläschchen sofort mit Inhalt in den Kühlschrank gestellt. Das habe ich 4 mal wiederholt, bis ich ca. 50 ml zusammen hatte. Anschließend habe ich nach 20 Stunden das Ganze samt Fläschchen in den Gefrierschrank bei ca. -20° C gegeben.

Heute habe ich ein neues Fläschchen angefangen. Frage 1: Kann ich, wenn ich innerhalb 24 Stunden wie oben angegeben, Milch gesammelt und anschließend eingefroren habe, noch einen Tag später neue Milch zu der gefrorenen geben, damit mal eine größere Portion zusammenkommt?

Frage 2: Wie genau soll ich die Fläschchen auftauen? Bei Raumtemperatur ca. 24 Stunden vor geschätztem Gebrauch?

Frage 3: Ist das "Verfahren" so überhaupt richtig, oder soll ich lieber die abgepumpte Milch jeweils gleich nach dem Pumpvorgang in den Gefrierschrank geben, und dann jeweils "neue" Milch dazuschütten?

Herzlichen Dank im voraus für die Antwort!

Viele Grüße, Sabine Schütz

Anonym

Antwort vom 27.01.2005

Hallo, Sie dürfen auf die eingefrorene Milch frisch abgepumpte Milch hinzugeben und die Menge vergrößern..
Sie dürfen auch sammeln und dann auf die eingefrorene Milch die gesammelte Milch dazugegen. Beides ist in Ordnung.
Die Milch können Sie entweder, nur, wenn Sie gebraucht wird, herausholen und dann in einer Tasse mit heißem Wasser auftauen, also direkt, wenn das Kind Hunger hat. Wenn Sie die Milch schon 24 Std vorher auftauen und Ihr Mann das Kind gar nicht füttern muß, da Sie vorher gestillt haben und das Kind die ganze Zeit zufrieden ist, dann können Sie diese Milch nicht wieder einfrieren und haben sich die Arbeit umsonst gemacht. Wenn Sie wissen, Sie sind über einen längeren Zeitraum nicht da und es muß auf jeden Fall eine Mahlzeit ersetzt werden,dann würde ich die Milch ein paar Stunden vorher herausnehmen und im Kühlschrank auftauen lassen.
MM verändert durchs einfrieren den Geschmack und bevor Siedas 1. Mal ausgehen, ein paar mal probieren, ob das Kind die aufgetaute Milch überhaupt trinkt.

23
Kommentare zu "Richtiges Handling Abpumpen/Einfrieren/Auftauen Muttermilch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: