Themenbereich: Geburt allgemein

"Was tun bei Wehen? - Abwarten oder aktiv werden?"

Anonym

Frage vom 27.01.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
ich bin jetzt in der 37. SSW und hatte vor zwei Tagen in der Nacht erste Wehen. Bin dann ein wenig rumgewandert und nochmal baden gegangen und konnte dann auch erstmal wieder eingeschlafen, bis ich von heftigen Wehen wieder aufgewacht bin. Das ganze hat sich dann über den ganzen Tag hin gezogen aber nicht mehr so heftig und in ganz unregelmäßigen Abständen. Gegen Abend sind wir dann in die Klinik gegangen um mal ein CTG schreiben zu lassen und da war dann innerhalb einer halben Stunde eine richtige Wehe und mehrere kleinere und der Muttermund war 1-2cm. Bin dann erstmal wieder nach Hause gegangen. Jetzt ist mal wieder ein bischen Wehentätigkeit da und mal wieder garnichts. Seid gestern Abend fühle ich mich aber auch total schlapp, müde und mir ist schlecht und Schwindelgefühl. Was soll ich jetzt machen erstmal weiter abwarten oder nicht? Ich habe Angst, dasss es unserem kleinem dabei nicht gut gehen könnte.

Anonym

Antwort vom 28.01.2005

Hallo, die Übel- und Müdigkeit kann sich vielleicht durch eine gewisse Erschöpfung erklären. Ich finde aber so etwas sollte immer abgeklärt werden. Wahrscheinlich handelt es sich um Vorwehentätigkeit, die ja mit 1- 2 cm Muttermundseröffnung schon schön etwas gebracht hat. Trotzdem sollten Sie noch mal die Klinik aufsuchen, um die Symptome abklären zu lassen. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "Was tun bei Wehen? - Abwarten oder aktiv werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: