Themenbereich: Schlafen

"Was tun bei Schlafprobleme?"

Anonym

Frage vom 27.01.2005

Mein Sohn ist 4 1/2 Monate alt und schläft tagsüber immer nur 3 - 4 x jeweils fast exakt 45 min - egal ob im Kinderwagen oder in seinem Bettchen. Dann wacht er auf, möchte aber offensichtlich eigentlich weiterschlafen. Er reibt sich heftig die äugchen, gähnt und stöhnt so als ob er weiterschlafen möchte. Das gelingt ihm aber in fast allen Fällen nicht + er fängt heftig an zu schreien. Ich kann ihn durch leises reden, streicheln, schaukeln (wie gesagt er schläft selbst im ruckelnden Ki-Wa nicht weiter...) nicht wieder in den Schlaf bringen. Er beruhigt sich dann meistens relativ schnell, wenn ich ihn hochnehme, aber er ist dann weiterhin müde, läßt sich aber nicht nochmals hinlegen. Durch die Müdigkeit entsteht dann irgendwie immer ein Teufelskreis aus zu müde sein zum Trinken und dadurch fällt es mir schwer relativ feste Trinkabstände einzuhalten.
Was könnte der Grund dafür sein, dass er nicht weiterschlafen kann, obwohl er offensichtlich möchte, Augen reibt + weiterhin müde ist?
Kann er meinen, zu hungrig zu sein um weiterzuschlafen? (Er will allerdings nur manchmal an die Brust in diesen Situationen)

Vielen Dank!!

Anonym

Antwort vom 28.01.2005

-Hallo, ich denke, dass er einfach noch verschlafen ist, aber sicher nicht mehr Schlaf braucht. Feste Trinkabstände gelingen bei den wenigsten Kindern. Das ist auch für ihn überhaupt nicht wichtig.Er sollte trinken wenn er Hunger hat und nicht weil eine Zeiteinheit um ist. Lassen Sie ihn doch mal trinken wie er will, vielleicht wirkt sich das auch positiv auf sein Schlafverhalten aus. Dann wird er auch nicht wach weil er Hunger hat obwohl seine innere Uhr auf schlafen steht. Gruß Judith

26
Kommentare zu "Was tun bei Schlafprobleme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: