Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Messung der Nackentransparenzmessung"

Anonym

Frage vom 01.02.2005

Hallo, ich bin 33 Jahre, es ist meine 1. Schwangerschaft, und ich bin in der 19. SSW. Mein Arzt macht bei jeder Vorsorge eine US-Untersuchung. Beim letzten Mal wurde der Kopf vermessen - bin mir aber unsicher, ob denn automatisch auch diese Nackentransparenzmessung durchgeführt wurde. Wird das automatisch gemacht oder muss man darauf als Patientin hinweisen? Bis zu welcher SSW kann diese Messung gemacht werden? Ich habe nämlich erst nächste Woche meine nächste Untersuchung - und bin etwas verunsichert. Auch höre ich von vielen Schwangeren, dass sie trotz des "unkritischen" Alters von 30 oder 31 Jahren eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen!?? Ich bin eigentlich der Meinung, dass dies im Falle von eventuellen Auffälligkeiten bei der US-Untersuchung eher sinnvoll wäre - aber sind eventuelle Auffälligkeiten bei einer US Unterschung überhaupt sichtbar?
Vielen Dank für eine Antwort ..... ansonsten genieße ich meine Schwangerschaft und habe keinerlei Probleme. Hoffe, es bleibt so :-)! Und ich mach mir einfach zuviele Gedanken ....
Lieben Gruss

Antwort vom 01.02.2005

Ich hoffe auch dass es so bleibt, dass Sie Ihre unproblematische Schwangerschaft genießen und sie sich nicht problematisieren lassen! Hätte Ihr FA irgendwelche Auffälligkeiten bei bisherigen Untersuchungen festgestellt, hätte er Sie sicher drauf aufmerksam gemacht; auch bzgl Nackenfalte. Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken sondern vertrauen Sie auch sich selber und Ihrem Baby, dass alles so ist wie es sein soll!

23
Kommentare zu "Messung der Nackentransparenzmessung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: