Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"40. SSW: Kind noch nicht ins Becken eingedreht"

Anonym

Frage vom 02.02.2005

Hallo!
Ich bin ab heute in der 40. SSW und mein Kind hat sich noch nicht ins Becken eingedreht. Muss ich mir Sorgen machen?
Meine zweite Frage bezieht sich auf die ATD- Werte, die sich unter der Norm- Kurve befinden.
Hier einige Daten:
in der 21.SSW: ATD: 4,3;BPD: 5,0; KU:18,3
in der 34. SSW:ATD: 7,6; BPD: 8,3;Gewicht: 1927g
in der 39.SSW:ATD: 9,0; ca. 2700g
Ich bin 1,75m und mein Partner 1,86m.
Warum ist mein Kind so klein und leicht? Ich mache mir Sorgen, dass es nicht gesund ist.
Vielen Dank für ihre Hilfe.

Antwort vom 02.02.2005

Auch wenn Ihr Kind nun "klein und leicht" auf die Welt kommt (was noch gar nicht sicher ist anhand der US-Werte allein!), ist das nicht unbedingt ein Grund zur Sorge. Wenn es Ihnen gut geht, auch ansonsten keine Auffälligkeiten festgestellt wurden, sollten Sie sich mal keine Gedanken machen. Fragen Sie doch mal Ihre Hebamme (zB in der Geburtsvorbereitung), ob diese vom Abtasten des Bauches her den Eindruck hat, dass Ihr Kind sehr klein sei. Oft stimmen nämlich die US-Messwerte, die in mit Hilfe einer Tabelle ein Schätzgewicht ergeben, nicht mit der Realität überein; das wird Ihnen auch Ihre FÄ/FA bestätigen. Also: warten Sie in aller Ruhe ab und vertrauen Sie darauf, dass Ihr Baby schon so sein wird, wie es sein soll! Alles Gute, auch für die geburt, die ja wahrscheinlich nicht mehr allzu lange auf sich warten läßt, der Kopf wird sich spätestens bei Wehenbeginn ins Becken senken, das darf schon sein, dass das noch nicht passiert ist!

24
Kommentare zu "40. SSW: Kind noch nicht ins Becken eingedreht"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: