Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Frauenmantelkrauttee nicht während der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 03.02.2005

Hallo liebe Hebammen,

ich bin noch ganz frisch schwanger, 6. SSW, und war in der Apotheke um mir einen Tee vor allem wegen Verdauungsproblemen zu holen. Die Apothekerin lobte mir einen "Hebammentee", welchen Sie selber getrunken hat in diesem sind unter anderem auch Brenessel, Zinkraut, Melisse und Schafgarbe sowie "Frauenmantelkraut". Im Internet habe ich gelesen, dass Frauenmantelkraut in der Schwangerschaft nicht getrunken werden darf.. Jetzt bin ich etwas überrascht ich habe gestern schon eine Tasse getrunken. Bitte um Ihre Rückmeldung und Danke schon mal...

Anonym

Antwort vom 03.02.2005

Hallo, die Wirkung des Frauenmanteltee in der SS weiß ich nicht, aber der Brenneseltee, darf AUF KEINEN FALL, wegen seiner ausschwämmenden Wirkung getrunken werden. Leider wird in der SS nicht das Wasser aus dem Gewebe, sondern aus den Gefäßen ausgeschwämmt, so dass die Frauen austrocknen. Das Blut wird dick und kann nicht mehr ausreichend durch die feinen Plazentagefäße fließen.( Nachzulesen unter www. gestosefrauen.de). Auch Zinnkraut ist eine ausschwämmende Pflanze.
1Eßl. Apfelessig in 1 Glas lauwarmes Wasser mit 1 Teel. Honig morgens nüchtern getrunken hilft bei Verstopfung sehr gut und hat keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen.
Bringen Sie den Tee einfach zurück! Allerdings brauchen Sie sich wegen 1 Tasse keinerlei Sorgen machen.

20
Kommentare zu "Frauenmantelkrauttee nicht während der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: