Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Drohender Abort im Ultraschall vorhersagbar?"

Anonym

Frage vom 03.02.2005

Hallo liebe Hebammen,

ich bin in der 6. SSW und habe heute morgen leichte Schmierblutungen festgestellt, nachdem ich gestern bei Ultraschalluntersuchung bei meinem FA war. Bin heute gleich wieder hin, Ultraschall war oK, die Blutung kommt wohl von der Untersuchung gestern. Was mich verunsichert ist, dass ich heute kein Brustspannen mehr habe, so wie sonst jeden Tag. Hätte man einen drohenden Abort heute schon im Ultraschall erkennen müssen?
Lieben Dank im voraus für eine Antwort!

Anonym

Antwort vom 03.02.2005

- Hallo, leider nein. In dieser sehr sehr frühen Woche ist das was eine Schwangerschaft als "intakt" klassifiziert- der festgestellte Herzschlag" noch nicht zu sehen. Das geht erst ab der 8.-10. Schwangerschaftswoche. Es kommt aber durchaus häufig zu vollkommen unproblematischen Schmierblutungen in der Frühschwangerschaft, so dass Sie sich nicht so sehr sorgen sollten. In 4 Wochen ist ja die nächste Kontrolle und da zeigt sich Ihr Kind schon richtig mit Gestalt. Gruß Judith

22
Kommentare zu "Drohender Abort im Ultraschall vorhersagbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: