Themenbereich: Stillen allgemein

"Muttermilch - Wie steigert man die Menge?"

Anonym

Frage vom 12.02.2005

jan lucas kam als frühchen 4 wochen vor termin zur welt - 2450 gramm schwer. er hatte keine kraft an meiner brust zu saugen und trank aus der flasche das abgepumpte. seit ca 14 tagen trinkt er mit stillhuetchen an meiner brust, allerdings hat er seitdem kaum zugenommen. seit 3 tagen verweigert er die brust. ich pumpe alle 2h ab, allerdings geht meine milch rapide zurück und ich füttere ihn ziemilch. gibt es noch eine chance jan wieder an die brust zu bekommen und wie kann ich meine milchmenge steigern (trinke bereits malzbier, stiltee und pumpe alle 2h ab) über eine baldige antwort würde ich mich freuen

Anonym

Antwort vom 14.02.2005

Hallo, neben Malzbier können Sie noch Haferflocken, Getreidekaffee, alkoholfreies Weizenbier und Silicea D12 (als Schüsslersalz 5-10 Tabl in ein Glas Wasser aufgelöst morgs. trinken) essen und trinken.
Mit einem Doppelpumpsystem kann die Brsut beim Pumpen besser angeregt werden.
Von Medela gibt es ein Brusternährungsset, dabei wird Milch aus einem Behälter durch einen Schlauch an die Brustwarze geführt. Somit wird die Brust durch das Saugen des Kindes angeregt, aber es ist nicht frustriert, weil zu wenig Milch kommt.
Sie sollten nach einer stillfortgebildeten Hebamme schauen, die Ihnen beim Anlegen und dem Brusternährungsset Hilfe leistet. Hebammenhilfe steht Ihnen bis 8 Wochen nach der Geburt zu und falls die nicht reicht, kann ein Arzt ein Rezept ausstellen. Nach 8 Wochen haben Sie noch Anspruch auf 2 Stillberatungen.
Ob er jemals an der Brust trinkt, kann Ihnen niemand garantieren, aber ein Versuch ist es auf jedenfall wert.

20
Kommentare zu "Muttermilch - Wie steigert man die Menge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: