Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillen bei Gürtelrose/Herpes?"

Anonym

Frage vom 14.02.2005

Hallo,
ich habe seit voriger Woche einen leichten Hautausschlag am Oberkörper. der Hautarzt ist sich nicht sicher, ob Herpes simplex oder Gürtelrose. Juckt
nur, tut nicht weh. Zwei Kinderärzte sagten mir jetzt ich darf nicht stillen, bei gürtelrose nicht und bei herpes auch nicht. Bei herpes weiss ich nicht ob es eine erstinfektion ist. Habe also von einem Tag auf den anderen auf Flachennahrung umgestellt. Meine Tochter trinkt zwar, fühlt sich aber nicht wohl. Schreit dauerend im Schlaf und wacht immerzu auf. Meine Frage: Kann ich weiterstillen oder ist das tatsächlich gefährlich fürs Baby falls es eine Herpeserstinfektion ist. Mein Baby ist 14 Wochen alt. Besteht im Fall gürtelrose noch nestschutz oder wird sie die Windpocken bekommen? Danke und tschüss

Anonym

Antwort vom 14.02.2005

-Hallo, Herpes ist ein Tröpfcheninfektion, so kann es sein, dass sich Ihr Kind über den unmittlebaren Hautkontakt ansteckt, was für ein Baby gefährlich werden kann. Ohne den Ausschlag gesehen zu haben, kann ich dazu nichts sagen, da müssen Sie den Ärzten vor Ort vertrauen. Sie hätten abpumpen können und dann wenn der Ausschlag abgeheitl ist weiterstillen können. Haben Sie denn keine Hebamme vor Ort die Sie da unterstützen kann? Der Nestschutz reicht für eine Gürtelrose wahrscheinlich nicht aus, das ist auch ein Herpes-Virus. Die Ansteckungsgefahr liegt weniger in der Milch als in dem Ansteckungsrisiko über den Hautkontakt.Ob Sie Windpocken bekommt kann ich nich voraussagen, dass bleibt abzuwarten.Gegen die Unzufriedenheit des Kindes können Sie mal einen Herstellerwechsel in Betracht ziehen. Nicht alle Babies mögen die gleiche Milch. Sie sollten auf alle Fälle eine Pre-Nahrung kaufen, die ist der Muttermilch am ähnlichsten. Gruß Judith

21
Kommentare zu "Stillen bei Gürtelrose/Herpes?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: