Themenbereich: Schlafen

"Baby schreit und will nicht schlafen"

Anonym

Frage vom 15.02.2005

Hallo, ich habe eine 6 Wochen alten Sohn. Soweit ist ja auch alles prima. Nur er macht immer ein großes Geschrei, wenn er oben in sein Bett soll. Wenn ich ihn gestillt habe und er an meiner Brust eingeschlafen ist, bringe ich ihn nach oben ins Bett. Sobald er liegt,fängt er an zu schreien, es wird dann immer lauter. Am Anfang habe ich ihn dann wieder auf den Arm genommen, dann wird er natürlich ruhig, sobald er wieder im Bett liegt, schreit er. Das zieht sich dann ca. 1 Stunde so hin. Habe ihn auch schon länger schreien lassen. Irgendwann ist denn Ruhe und er schläft. Aber es geht ja nicht das er erst ca. 1 Stunde Theater macht, bis er mal einschläft.
Was kann ich noch tun? Mittags ist genau das gleiche, sobald es in sein Bett gehen soll ist das Geschrei groß.
Unten im Wohnzimmer schläft er fast sofort in seiner " Tasche". Das ist ja aber nicht sein Bett.
Raumtemperartur ist 16 bis 18 °C im Kinderzimmer, er hat ein Body und Schlafanzug an, liegt auf einem Lammfell und wird mit einem Kissen 80x80 zugedeckt.
Wenn er dann mal eingeschlafen ist nach ca. 1-2 Stunden, Geschrei schläft er bis 4 oder 5. Uhr morgens durch.
Was kann ich tun?

Antwort vom 15.02.2005

Was spricht dagegen, dass er auch nachts in der Tasche schläft, wenn es ihm da besser gefällt? Irgendetwas scheint ihm an seinem Bettchen nicht zu passen, wenn er sich immer nur dort gegen das einschlafen/Schlafen wehrt. Lassen Sie ihn - zur eigenen Schonung - in der Tasche schlafen, damit sind Sie auch "mobil", können ihn schlafend in einen anderen Raum bringen, je nachdem, wo Sie sich selbst aufhalten bzw. wo er schlafen soll. Achten Sie darauf, dass sein Schlafplatz nicht "zu ruhig" ist, es kann gut sein, dass völlige Stille in seinem Zimmer ihn beunruhigt.

21
Kommentare zu "Baby schreit und will nicht schlafen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: