Themenbereich:

"was geben bei Trinkunlust wegen Erkältung?"

Anonym

Frage vom 18.02.2005

Hallo, unsere Tochter ist nun 5 1/2 Monate alt. Sie hat z.Zt. einen sehr starken Husten mit Geräuschen in der Lunge (waren bereits beim Kinderarzt). Die Ärztin verschrieb die Tropfen Spasmo-Mucosolvan, ich weiß nicht, ob es sich hierbei um ein Antibiotika handelt. Seitdem habe ich den Eindruck es wird immer schlimmer mit dem Pfeiffen. Heute morgen hat sie nach der Stillmahlzeit alles wieder erbrochen. Andere Flüssigkeit nimmt sie nicht an (Tee etc.). Fieber hat sie nicht. (Temp. 37,6). Meine Frage: Kann sich trotz des Medikamentes Lungenentzündung entwickeln? Und dürfte man bei evtl. Fieber ein Fieberzäpfchen stecken? Danke für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 18.02.2005

Hallo, das Mittel ist kein Antibiotika, sondern ein Schleimlöser und es könnte sich trotz des Mittels eine Lungenentzündung entwickeln.
Solange Sie aber gut trinkt, nicht außergewönhlich blaß ist, immer wieder wach und dabei vital ist, können Sie eine Lungenentz. ausschließen. Falls es sich aber verschlimmert müßten Sie nochmals zum Arzt gehen.
Bei Fieber darf sie ein Fiberzäpfchen (nach Anweisung der Packungsbeilage und Dosierung ihres Alters) bekommen.

20
Kommentare zu "was geben bei Trinkunlust wegen Erkältung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: