Themenbereich: Stillen allgemein

"Schreien nach dem Stillen wegen Drei-Monats-Koliken?"

Anonym

Frage vom 19.02.2005

mein Sohn 7 wochen alt schreit während des stillen bzw. kurz darauf, obwohl er anscheinend nich nicht satt ist spuckt er meine Brustwarze immer aus. Tagsüber ist es schlimmer als nachts. Was kann das sein??? Er hat lt Kinderarzt drei MK. hat das was damit zu tun so kurz nach dem stillen???

Anonym

Antwort vom 19.02.2005

Hallo, wenn die Kinder kurz nach dem Stillen weinen(ca 10-20min. danach) und es ca. 20min. geht, dann ist es lediglich die Verdauung der Milch, die sie ein bißchen plagt. Allerdings geht es selten länger als 15-30min.
Wenn es länger geht, die Kinder permanent schreien und sich durch fast nichts beruhigen lassen, dann können dies auch Blähungen sein.
Manchmal weinen Kinder an der Brust unter dem Stillen, weil sie sich ärgern, dass die Milch nicht mehr so schnell, wie die ersten paar Min. fließt- evt. die Seite wechseln.
Wenn es Blähungen sind, lassen die sich in der Regel sehr gut homöopathisch behandeln- im Stillbuch von Hannah Lothrop sind etl.Mittel gut und präzise beschrieben.Oder Sie suchen einen Homöopathen auf, der Ihrem Kind auch helfen kann.

19
Kommentare zu "Schreien nach dem Stillen wegen Drei-Monats-Koliken?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: