Themenbereich: Schlafen

"Können Babys schon Albträume haben?"

Anonym

Frage vom 19.02.2005

Unser 2wochen alter Sohn schreit im Schlaf manchmal erschreckt auf. Dann beschleunigt sich auch seine Atmung und er wird unruhig. Da wir eine absolute Horrorentbindung hatten, der Kleine blieb mit der Schulter hängen, fragen wir uns, ob er möglicherweise schlechte Träume haben könnte und diese im Schlaf verarbeitet. Ab wann träumen Babys bzw. können sie bereits Alpträume haben??

Anonym

Antwort vom 20.02.2005

Hallo, es ist nach meinem Informationsstand nicht wissenschaftlich zu beweisen, ab wann Babys träumen oder auch Alpträume haben. Ich bin fest davon überzeugt, das Kinder von Beginn an auf Situationen und Eindrücke reagieren und/ oder auch im Schlaf verarbeiten. Das sich der Atemrhythmus verändert ist normal und eine Reaktion auf das Aufschrecken. Wie weit Ihr Sohn nun seine Geburt verarbeitet kann man natürlich nicht sagen. Solche "Schreckphasen" im Schlaf sehen wir auch bei Kindern, die eine ganz "normale" Geburt hatten. Begegnen Sie Ihrem Sohn mit ganz viel Ruhe. Wenn er richtig wach werden sollte, nehmen sie ihn in den Arm zum Trösten. Sollte er nicht richtig wach werden, beruhigen Sie ihn mit Worten und vorsichtigem Anfassen, das er merkt, das er nicht alleine ist. Manchmal hilft es, die Kinder in eine fest Decke zu "pucken". Das können Sie sich auch noch mal von Ihrer Wochenbetthebamme zeigen lassen. Sie haben 2 Wochen noch der Geburt noch die Möglichkeit sich von ihr betreuen zu lassen. Herzliche Grüße, Ina

35
Kommentare zu "Können Babys schon Albträume haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: