Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wie oft soll das Baby zu spüren sein?"

Anonym

Frage vom 20.02.2005

Liebes Babyclub-Team,
ich bin in der 26. SSW und dem Baby und mir geht es soweit sehr gut. Da ich allerdings leider schon einmal eine Fehlgeburt (12. SSW) hatte, bin ich in vielen Situationen extrem verunsichert und würde am liebsten täglich zum Arzt zur Kontrolle gehen. Daher meine Frage: was halten Sie von den sogenannten "Babysound" Geräten, mit welchen man den Herzschlag des Babys selbst abhören kann? Bzw. welches würden Sie uns empfehlen? - Unser Baby ist zwar an sich recht aktiv in meinem Bauch, aber wenn sie einmal nicht boxt, mache ich mich leider viel zu schnell verrückt!
Gibt es eine "Regel", wie "oft" man das Baby spüren sollte!?
Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort & herzliche Grüße aus Wien
Bettina

Anonym

Antwort vom 20.02.2005

-Hallo, ich kann Ihnen keines empfehlen, halte den Einsatz auch für sehr fragwürdig. Es gehört einiges an Erfahrung dazu die kindlichen Herztöne zu interpretieren. Sie sollten die Zeit eher dafür nutzen sich und Ihrem Kind mehr Vertrauen entgegen zu bringen. Lernen Sie mit dieser Angst zu leben, die lässt sich nicht nicht mit einem Gerät wegmachen, vielmehr gehört sie zum Leben dazu und wird Sie auch weiterhin begleiten. Die Ängste sind mit der Geburt nicht vorbei.Und dann gibt es auch keine Maschine durch die Sie Vertrauen ersetzen können....Sie sollten Ihr Kind in vertrauter Art und Weise spüren, das ist wichtig. Wie oft ist so verschieden wie die Kinder eben auch. Gruß Judith

19
Kommentare zu "wie oft soll das Baby zu spüren sein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: