Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"unsichere Schwangerschaftszeichen auch vor Einsetzen der Periode?"

Anonym

Frage vom 22.02.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe Ende Oktober 2004 die Pille nach 10 Jahren abgesetzt, seit Januar verhüten mein Freund und ich nicht mehr. Ende Januar hatte ich den Verdacht schwanger zu sein, ein Test fiel positiv aus. 5 Tage später hatte ich zum ersten Mal seit Absetzen der Pille meine Periode.
Seit 7 Tagen ist mir nun jeden Tag übel (kommt in Wellen den ganzen Tag über), ich verspüre eine Abneigung gegen das Essen, mein Bauch fühlt sich seit 7 Tagen so an, als würde jeden Moment meine Periode einsetzen. An einem Tag waren meine Brüste vergrößert und haben gespannt. Abends bin ich wie erschlagen, obwohl ich keiner körperlich anstrengenden Arbeit nachgehe. Gestern habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, Ergebnis negativ. Da ich meinen Zyklus verlauf noch nicht kenne, weiß ich nicht, wann ich meine nächste Periode bekommen würde.
Kann es sein, dass nach jahrelanger Pilleneinnahme der Körper so reagiert, wenn die Menstruation einsetzt oder habe ich den Schwangerschaftstest zu früh durchgeführt? Ich bin ein bisschen verunsichert und hoffe, Sie können mir ein wenig weiter helfen. Vielen Dank!

Antwort vom 22.02.2005

Ende Jan hatten Sie den ersten, pos. Test, danach, also Anf. Feb (?) die Periodenblutung, das heißt, jetzt, Ende Februar könnte ein erneuter Schw.-Test noch gar nicht pos. sein, weil noch gar keine nächste Periode zu erwarten gewesen wäre. Warten Sie mind. 4 Wochen nach der letzten Periode ab, da erst kann der Test pos. ausfallen, falls tatsächlich eine Schwangerschaft besteht. Allerdings vermuten Sie ganz richtig, dass nach 10 Jahren Pille der Körper erst mal Zeit braucht, seinen eigenen Rhythmus wieder zu finden. Lassen Sie sich also Zeit und rechnen Sie erst mal mit allem!

18
Kommentare zu "unsichere Schwangerschaftszeichen auch vor Einsetzen der Periode?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: