Themenbereich:

"Zufüttern wegen mangelnder Gewichtszunahme?"

Anonym

Frage vom 23.02.2005

hallo!
meine tochter ist jetzt 11 wochen alt und wird voll gestillt. entlassgewicht aus der klinik: 2955gr. bei der U3 hatte sie ein gewicht von 3690gr. der kinderarzt meinte, sie sei unterernährt und ich solle sie nach den mahlzeiten wiegen und eventuell zufüttern . da ich dem irgendwie nicht glauben konnte suchte ich einen 2. arzt auf, der widerrum das gegenteil behauptete und sagte es sei alles in ordnung. da ich bei meinem kinderarzt aber zwischenzeitlich wieder war, sagte er mir jetzt das meine tochter zu wenig gewicht hätte und ich zufüttern soll. mit 11 wochen hat sie ein gewicht von 4760gr. da ich schon gern noch voll stillen möchte und mir ziemlich unsicher bin wem ich jetzt glauben soll von den beiden ärzten würde ich mich freuen wenn sie mir einen rat hätten. mit freundlichen grüßen

Anonym

Antwort vom 23.02.2005

Hallo, Ihre Tochter hat ca 164g pro Woche zugenommen. Durch - schnitt wäre 113-227 die ersten 4 Lm. pro Woche . Längenwachstum in 4 Wochen 2,5cm, der Kopf wächst 1.25cm in 4 Wochen.
Rein vom Gewicht hat sie ausreichend zugenommen. Mit 6 Monaten sollen die Kinder das Geburtsgewicht verdoppelt haben.
So, wie es im Moment aussieht brauchen Sie auf keinen Fall zufüttern

19
Kommentare zu "Zufüttern wegen mangelnder Gewichtszunahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: