Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Sind nachlassende Schwangerschaftszeichen ein schlechtes Zeichen?"

Anonym

Frage vom 24.02.2005

Hallo,
ich (27 Jahre) bin noch ganz am Anfang der SS (Eisprung 5.2.), FA konnte am 22.2 nur kleines Fruchtbläschen sehen. Die SS kam schon im 1. Zyklus nach jahrelanger Pilleneinnahme. Jetzt bin ich verunsichert, weil ich 1. mich frage, ob denn die Hormone nach so lange Einnahme überhaupt schon richtig "laufen" können und 2. ich hatte seit 1Woche typische Schwangerschaftsbeschwerden: Müdigkeit, Schlafstörungen, Ziehen im Unterleib, Morgenübelkeit, konnte keinen Kaffee riechen. Jetzt geht es mir plötzlich blendend, ich merke nichts mehr. Meine Freundin sagt, darüber sollte ich mich lieber nicht freuen, das sei wahrscheinlich ein Zeichen dafür, dass der Fötus abgestorben ist. Stimmt das?

Anonym

Antwort vom 25.02.2005

-Hallo, tolle Freundin die Sie da haben....Zu 1. wenn Sie schwanger werden nach Absetzen der Pille, dürfen Sie davon ausgehen, dass Ihr Körper auch soweit ist und keine Hormonaltlasten mehr mit sich rumschleppt.
Zu den nachlassenden Symptomen, die können ganz normal sein und wie Ihre etwas wenig einfühlsame Freundin sagt durchaus auch eine Fehlgeburt bedeuten. Aber warum immer vom Negativen ausgehen- nicht alle Frauen haben obige Symptome.Und man spürt sie auch nicht jeden Tag gleich intensiv.Gruß Judith

20
Kommentare zu "Sind nachlassende Schwangerschaftszeichen ein schlechtes Zeichen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: