Themenbereich: Nachsorge

"wächst offene Dammnaht auch ohne erneutes Nähen wieder zu?"

Anonym

Frage vom 01.03.2005

Hallo liebe Hebammen,erstmal großes Kompliment an Eure tolle Seite. Habe Eure Tipps schon gelesen als Ich noch schwanger war.
Nun allerdings zu meinem Problem,oder vielmehr,Ich habe drei Fragen:

1. Ich habe vor 3 Wochen am 6.2.05 meinen Sohn geboren.Ist es normal das mein Wochenfluss immer noch rot ist und nicht braun wie Ich überall lese?Wie lange kann sich das denn noch hinziehen?

2. Hatte Ich einen lateralen Dammriss 2.Grades. Es sah eigentlich alles ganz gut aus, bis nach 5 Tagen ein etwa 2 cm großes Knopflochartiges Stück wieder aufgegangen ist.Nun war Ich vor ein paar Tagen beim FA der sagte das bräuchte Zeit,es wäre noch offen.Wächst es ganz sicher ohne Faden wieder zusammen?

3. Wollte Ich nicht stillen und habe im Kreißsaal 2 Abstilltabletten bekommen. Nach ein paar Tagen haben die Brüste etwas gespannt,aber es kam keine Milch. Nach etwa 16 Tagen fing es jetzt letzte Woche an das aus meinem Brustpiercing ein gelb oranges Sekret läuft.Mein FA meinte das könne passieren,es wäre aber egal ob ich es rausmache denn laufen würde es sowieso,und das könnte Wochen oder sogar Monate so sein.Kann man da nix gegen machen?Vielleicht homöopathisch oder so?

Im vorraus ganz lieben tausend Dank für eine Antwort und die Mühe!!!

Anonym

Antwort vom 01.03.2005

Erst mal danke fürs Kompliment! Zu Ihren Beschwerden: es wäre am sinnvollsten, wenn Sie (noch mal) Kontakt zu einer Hebamme aufnehmen, die sich das alles mal anschauen sollte. Sowohl die Naht als auch Ihre Brust sollte doch noch mal kontrolliert und die Heilung evtl mit entsprechender Pflege unterstützt werden. Wenn Sie bisher keine Hebamme hatten, schauen Sie mal in unserer Hebammensuchmaschine nach. Die Kosten für die Hebammenbetreuung übernimmt Ihre Krankenkasse.

26
Kommentare zu "wächst offene Dammnaht auch ohne erneutes Nähen wieder zu?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: