Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"erhöhtes Fehlgeburtsrisiko bei Schmierblutungen?"

Anonym

Frage vom 03.03.2005

Hallo,
ich bin seit meinem gestrigen Besuch bei meiner FÄ sehr verwirrt.
Momentan habe ich leichte Schmierblutungen. Erst hieß es, dass sei normal in der Frühschwangerschaft, gestern jedoch hieß es, ich hätte ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko. Allerdings konnte mir meine FÄ auch nicht sagen, woher die Blutungen kommen.
Dann stellte sie noch fest, dass der Embryo erst 3,4 mm groß sei (noch keine Herzaktivitäten erkennbar), ich also nicht wie von ihr ausgerechnet in der 9. Woche wäre, sondern höchstens 5./6. SSW.
Entwickelt sich alles normal? Muß ich jetzt wirklich Bedenken haben, das Kind zu verlieren? Ich fühle mich ansonsten sehr gut und fit.
Kann mir jemand helfen??

Anonym

Antwort vom 03.03.2005

Hallo, leider bleibt Ihnen nur die Möglichkeit abzuwarten. Wenn das Kind nun in der 5./6. SSW ist, würde das bedeuten, das Sie deutlich später schwanger geworden sind, als bisher angenommen. Wie Sie hier im Archiv nachlesen können, haben wir diese Verunsicherungen durch frühe Ultraschalluntersuchungen sehr häufig. Anderseits gehen doch auch leider immer wieder Schwangerschaften, ohne vermeintlich erklärbaren Grund, verloren. Was nun bei Ihnen der Fall ist, kann via Netz nicht beurteilt werden. Sie werden sicher mit Ihrer Ärztin einen neuen Kontrolltermin abgesprochen haben. Ich wünsche Ihnen viel Geduld bis dahin und alles Gute, Ina

23
Kommentare zu "erhöhtes Fehlgeburtsrisiko bei Schmierblutungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: