Themenbereich: Schlafen

"Kind schläft nicht mehr seit Abwesenheit der Mutter"

Anonym

Frage vom 07.03.2005

Hallo liebe Hebammenteam,

meine 9 Monate alte Tochter war bislang ein durch und durch zufriedenes Kind. Auch schlief Sie schon lange durch, etwa von 8 Uhr abends bis 7 Uhr morgens. Sie hat Ihr Bettchen bei uns im Schlafzimmer. Das änderte sich schlagartig, als mein Mann und ich vor gut 2 Wochen, das erste mal seit Ihrer Geburt, eine Nacht alleine außer Haus verbrachten. Meine Schwester hat bei uns zu Hause auf unsere beiden Töchter aufgepasst. Alles lief prima, bis unsere Kleine mitten in der Nacht weinend aufwachte, und bis zum frühen Morgen auch nicht wieder einschlafen wollte. Zwar ließ Sie sich von meiner Schwester beruhigen- an Schlaf war jedoch nicht mehr zu denken. Seither ist es mit dem zufriedenen und durchdschlafenden Kind vorbei. Gegen 9 Uhr abends wird Sie wach, schläft kurz wieder ein, um dann erneut loszuweinen. Es endet jedesmal damit, daß ich Sie nach stundenlangen Beruhigungsversuchen zu mir ins Bett hole. Anfangs schlief Sie auch dort nicht, war aber wenigstens ruhig. Inzwischen kuschelt Sie sich bei mir ein und ist im gleichen Moment auch schon eingeschlafen. Wenn ich Sie tiefschlafend in Ihr Bettchen zurücklege, dauert es keine 10 Minuten, bis Sie wieder schreit- ich bin echt fertig. Mein Mann schläft inzwischen auf der Gästecouch, da er schon um 5 Uhr raus muss. Ich nehme Sie ja gerne zu mir ins Bett, aber ist das auf die Dauer so gut? Was raten Sie mir?
Vielen Dank für Ihre Mühe!
Claudi

Antwort vom 08.03.2005

Hallo, anscheinend hat Ihre Abwesenheit Ihre Tochter nachhaltig beunruhigt und verstört. Ihrer Schilderung nach hört es sich so an, als hätte sie tatsächlich Angst und möchte nun in Ihrer Nähe sein. Das ist zunächst nicht ungewöhnlich. Ihrer Tochter war es anscheinend zu früh, um sich auch mit einer anderen Person sicher zu fühlen beim Aufwachen ohne Sie. Dass Sie sie nun zunächst mit ins Bett nehmen ist sicher vorübergehend eine gute Lösung. Bis sich die Situation entspannt hat, würde ich Ihnen raten auf Versuche zu verzichten sie wieder ins eigene Bett zu legen. Eventuell klappt es ja besser, wenn Ihr Betten direkt nebeneinader stehen. Letztendlich läßt sich kein pauschaler Ratschlag geben. Sie machen sicher nichts falsch, wenn Sie sich von Ihrem Gefühl leiten lassen und den Reaktionen Ihrer Tochter gemäß probieren, was für Sie alle am verträglichsten ist.
Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Kind schläft nicht mehr seit Abwesenheit der Mutter"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: